Hauptauslöser

Die akuten Schübe einer akuten Porphyrie werden meist durch einen bestimmten Auslöser (Trigger) in Gang gesetzt. Dabei kann es sich um die verschiedensten Faktoren handeln, allen ist gemein, daß sie dafür „sorgen“, daß die Häm-Biosynthese gesteigert wird. Entweder weil der Häm-Bedarf oder der Häm-Abbau vergrößert sind.

    Eine Steigerung des Häm-Bedarfs kann zum Beispiel ausgelöst werden durch:

  • Arzneistoffe/Medikamente
  • Alkohol
  • Rauchen
  • Fasten, unregelmäßiges Essen, verminderte Kalorienzufuhr
  • Einnahme von Sexualhormonen/Antibabypille
  • Blutverluste (z.B. durch Unfall, bei Frauen auch durch Menstruation)
    Eine Erhöhung des Häm-Abbaus wird zum Beispiel ausgelöst durch

  • Infektionen
  • Entzündungen
  • Stress

Aufgrund der vielen möglichen Auslöser ist es für Patienten wichtig zu wissen, auf welche davon er entweder empfindlich oder sogar mit einem Porphyrie-Schub reagiert, um diese vermeiden zu können. Um den oder die entsprechenden Auslöser zu finden, empfiehlt es sich, ein Tagebuch zu führen.